Give me five

5€

Spenden
die ankommen

Von mir. Für Dich.  Wer anderen Menschen hilft, tut sich selber etwas Gutes. Wir sehen tagtäglich die internationalen und lokalen Turbulenzen und wie Menschen weltweit unverschuldet in Not geraten – ob Familien in Armut oder Obdachlose. Oft sind es gerade die kleinen, aber notwendigen Dinge des alltäglichen Lebens, die diese Not ein wenig lindern können. Die CAP-Spendentüten werden genau mit diesen wichtigen Artikeln befüllt und gelangen direkt und unbürokratisch zu den Menschen, die sie brauchen. Denn eine starke Gemeinschaft zeichnet sich vor allem dadurch aus wie sie mit den Schwächeren umgeht: Gemeinsam Mensch sein!

Nahversorgung ist ein Leitthema bei CAP. Wir sind nah bei den Menschen und leben in der Region. Diese Idee verfolgen wir auch bei unserer Spendenaktion: Wir helfen vor Ort. Jeden Monat sammelt ein CAP-Markt für seine Region Spenden, die dort auch direkt gespendet werden.

Hier finden Sie die Spendenempfänger für Monat Dezember 2016

Märkte
82
Märkte
Spendentüten
19529
Spendentüten

Gemeinsam Mensch sein: Du, wir, sie, ich

Alternativtext für das Bild

CAP-Markt Bergisch-Gladbach spendete im November an "Hits fürs Hospiz"

Foto: Holger Plum

Alternativtext für das Bild

Für das Seniorenzentrum Betzigau gab es insgesamt 67 Spendentüten
CAP-Markt Betzigau

Alternativtext für das Bild

118 Spendentüten wurden von den CAP-Märkten Villingen-Schwenningen und Bad Dürrheim am 10. August 2016 an die ProKids Stiftung in Villingen-Schwenningen übergeben

Alternativtext für das Bild

Spendenübergabe der CAP-Märkte Villingen-Schwenningen und Bad Dürrheim für den Monat Juni an die Wärmestube Villingen-Schwenningen

Alternativtext für das Bild

Im Monat Juni wurden von den Kunden der CAP-Märkte Höchst und Lützelbach 21 Spendentüten an die Frühen Hilfen der Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Hessen-Süd e.V. in Erbach gespendet

Alternativtext für das Bild

Die CAP-Märkte in der Elisabethstraße 23 und Am Markt 11-12 in Güstrow sammeln Spenden für die Jugendfeuerwehr

Alternativtext für das Bild

173 Spendentüten für die Feuerbacher Tafel
Gesammelt haben die CAP-Märkte aus den Landkreisen Stuttgart, Ludwigsburg und Göppingen

Foto: Jörg Moosmann (Fachbereichsleiter der CAP-Märkte im Sozialunternehmen NintegraA gGmbH), Monika Burchwald (Mitarbeiterin in der Feuerbacher Tafel) und Hartmut Heinberger (Ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Feuerbacher Tafel)

Alternativtext für das Bild

CAP-Markt Nördlingen spendete im Mai an die Katholische Jungendfürsorge

Alternativtext für das Bild

Der CAP-Markt Roth-Eckersmühlen übergibt während seiner 5-jährigen Jubiläumsfeier Spendentüten an TV 1923 Eckersmühlen e.V.

Alternativtext für das Bild

64 Spendentüten für Obdachlose - Das Sozialhaus in Güstrow freut sich über die Spendentüten der beiden CAP-Märkte in Güstrow

Foto: Die CAP-Markt Mitarbeiter freuen sich über die Spendenbereitschaft ihrer Kunden

Alternativtext für das Bild

Spendenübergabe an Oberlin e.V. - Evangelische Einrichtung für Jugendhilfe

CAP-Markt Neu-Ulm und Ulm-Jungingen

Alternativtext für das Bild

Im Monat Mai wurden von den Kunden der CAP-Märkte Höchst und Lützelbach 28 Tüten an die Tafel Erbach-Michelstadt gespendet

Alternativtext für das Bild

21 Spendentüten wurden vom CAP-Markt Nördlingen am 19.05.2016 an das Pflegezentrum Bürgerheim Nördlingen übergen

Alternativtext für das Bild

Im Monat April wurden von den Kunden der CAP-Märkte Höchst und Lützelbach 42 Tüten an das Frauenhaus Erbach  gespendet

Alternativtext für das Bild

Die CAP-Märkte Villingen-Schwenningen und Bad-Dürrheim übergeben 167 Spendentüten an Frauen helfen Frauen Schwarzwald-Baar e.V.

Alternativtext für das Bild

Die Kunden der vier CAP-Märkte in Karlsruhe und Ettlingen haben 230 Spendentüten für die Babyhilfe in Ettlingen sowie Schwangere und junge Mütter, die als Flüchtlinge im Anna-Leimbach-Haus in Durlach untergebracht sind, gespendet.

Foto: Spendenübergabe im Anna-Leimbach-Haus

Alternativtext für das Bild

Die 29 Spendentüten vom CAP-Markt Forst und CAP-Markt Graben-Neudorf wurden am 10. Mai an Herrn Ellinghaus von der Tafel Bruchsal übergeben

 

Alternativtext für das Bild

Die 70 verkauften Spendentüten vom CAP-Markt Bremerhaven und die 12 vom CAP-Markt Wremen wurden zu 410,00 Euro Bargeld umgewandelt und am 9. Mai 2016 an das Kinderhospiz Augenstern gespendet

Alternativtext für das Bild

Die CAP-Märkte Forst und Graben-Neudorf überreichten 79 Spendentüten an das Julius-Itzel-Haus des Caritasverbandes Bruchsal (Spendenübergabe im Februar)

Tütenpacken, fertig, los!

So sieht es aus, wenn wir einpacken.

Spenden!

Los Geht's

Beim nächsten EInkauf
in einem unserer
CAP-Märkte...

...Nehmen Sie sich eine der schon vorbereiteten und gepackten Spendentüten...

...zahlen sie an der
kasse 5 EURO...

...und wir geben Ihre Spende direkt weiter - von Menschen FÜR Menschen!

ZEIG‘S ALLEN: EIN BAND, DAS VERBINDET!

Jeder Spender bekommt als Ausweis für seine Unterstützung ein CAP-Spendenbändchen. Damit geben wir unseren Kunden ein kleines Dankeschön und beteiligen sie sichtbar an unserer Vorstellung von einer Gesellschaft, in der die Starken sich um die Schwächeren kümmern und ihren Wohlstand mit benachteiligten Menschen teilen. Das CAP-Spendenbändchen ist somit ein starkes Symbol für die CAP-Aktion: Von mir. Für Dich.

Gemeinsam Unternehmen

Unternehmen spenden: Von Menschen für Menschen

Es ist schön, wenn das Unternehmen den Menschen in ihrer Umgebung, die in Not sind, mit einem kleinen Beitrag helfen können. Je gespendeter CAP-Tüte im Wert von 5 Euro erhält man ein CAP-Spenderarmband und zeigt so als gesamtes Unternehmen das soziale Engagement. Die Spende des Unternehmens  ist also gut angelegt und wird zu 100 % an bedürftige Menschen weitergeleitet.

Es kommt alles in die CAP-Tüte. Die CAP-Märkte stecken nämlich jeden Cent in gute Lebensmittel und verteilen diese an notleidende Menschen und soziale Einrichtungen vor Ort.

Unternehmen können das TEAM-Gefühl verstärken, in dem jeder Mitarbeiter spendet und alle das gleiche Bändchen tragen.

Nährere Informationen erhalten Sie in Ihrem CAP-Markt in Ihrer Nähe.


Schreiben Sie uns

Wenden Sie sich an Ihren CAP-Markt in Ihrer Nähe, um weitere Informationen zu erhalten.

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden des Formulars unsere Informationen zum Thema Datenschutz durch.
Mit einem Klick auf die Auswahlbox erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.